WELCHES MESSER KAUFEN

Beim Kauf ihrer Messer ist es wie überall: "Wer billig kauft, kauft zweimal!"

Von Billig-Messersets rate ich aus mehreren Gründen ab. Erstens sind sie teilweise so schlecht verarbeitet und aus so dünnem Chromstahlblech, dass die Benutzung Risiken einer Verletzung mit sich führt. Sie sind aus dem minderwertigsten Stahl gefertigt, welcher nie die Schärfe hochwertiger Messer erreicht. Außerdem ist der Stahl relativ weich, so dass die erreichte Schärfe nicht lange erhalten bleibt. Das erhöht die Verletzungsgefahr, denn bei einer stumpfen Schneide muss man mehr Kraft aufwenden, um durch das Schnittgut zu kommen. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass man dabei abrutscht, und schon ist es passiert!
Kochmesser aus rostfreiem Stahl vernünftiger Qualität und guter Verarbeitung fangen je nach Klingenlänge bei 50,- bis 60,- Euro an. 

 

Die beste sogenannte "Schnitthaltigkeit" haben bei Kochmessern Schneiden aus Kohlenstoffstahl, oder hochwertigem Damaststahl. Hier liegen die Preise guter Qualität schnell bei 200,- Euro und mehr, aber diese Investition lohnt sich! Diese bekommt man rasierscharf, und sie halten die Schärfe auch länger als Messer aus rostfreiem Stahl. Solche Messer bereiten bei guter Pflege selbst ihren Enkeln noch Freude!


PFLEGE IHRER MESSER

Wichtige Anwendungshinweise:

  • Verwenden Sie ihre Kochmesser nicht zum Durchtrennen von Knochen, Gräten oder gefrorenen Lebensmitteln. Hierfür sind sogenannte Küchenbeile gemacht.
  • Messer gehören niemals in die Spülmaschine! Dies macht die Messer nicht nur stumpf, sondern belastet auch das Material.
  • Benutzen Sie als Schneidunterlage nur Kunststoff-Schneidunterlagen mit mittlerer Festigkeit, oder Holzbretter (am besten Stirnholz weicher Holzarten).
    Selbst Bambus ist eigentlich bereits zu hart. Niemals Glas- oder Granitplatten!
    Diese sind zwar leicht zu pflegen, ruinieren aber auch bei dem härtesten Stahl die Schneide.
  • Messern mit einem Naturholzgriff sollten nie zu lange im Wasser liegen bleiben. Gelegentlich den Griff mit etwas neutralem Pflanzenöl einreiben pflegt und schützt.
  • Die Messer sollten nicht lose mit anderen Messern in einer Schublade liegen.
    Am besten bewahren Sie diese entweder einzeln in einem Schubladeneinsatz aus Holz, an einem Wandmagnetbrett, in einem Messerblock, oder bei den japanischen Klingenformen in der Schatulle auf.
  • Messer aus Kohlenstoffstahl und Damast (nicht rostträge) bitte unmittelbar nach der Anwendung mit einem feuchten Tuch reinigen und sofort abtrocknen. Wenn Sie den Stahl gelegentlich mit etwas Rapsöl einreiben, werden Sie sehr lange Freude an diesem Schneidwerkzeug haben!